Airbnb

App bei Google Play App bei iTunes

Private Übernachtungsplätze auf der ganzen Welt

Airbnb ist ein Marktplatz, auf dem Gäste private Unterkünfte buchen können. Die Grundidee lautet: Airbnb verbindet Menschen, die einen Übernachtungsplatz übrig haben, mit anderen, die eine Unterkunft suchen. Freie Zimmer oder andere Übernachtungsmöglichkeiten gibt es auf der ganzen Welt, der Schwerpunkt liegt aber in den größeren Städten. Der Name bedeutet so viel wie “Air Bread and Breakfast”, also auf Deutsch etwa “Übernachtung und Frühstück per Funk” – eine Anspielung auf den Einsatz mit dem Smartphone.

Der Service von Airbnb kam genau zur richtigen Zeit: Städtereisen sind vor allen Dingen unter jungen Leuten unglaublich beliebt. Doch vor allem in den begehrten Großstädten wie New York, London, Paris oder Berlin sind einigermaßen komfortable Hotelzimmer sehr teuer und übersteigen in vielen Fällen die Reisekasse der jungen Touristen. Gleichzeitig ist es deutlich spannender und interessanter, eine Stadt oder einer Region aus der Perspektive eines Bewohners kennen zu lernen und nicht als klassischer Tourist. Dies beides hat zu einem unglaublichen Boom bei den Airbnb-Gästezimmern geführt.

Zwischenüberschrift

Airbnb besitzt sogar eine Art “Qualitätssicherung”, die böse Überraschungen beim Nutzen eines Gästezimmers vermeiden helfen soll. Dabei handelt es sich um ein Bewertungssystem, das eine Einschätzung des Angebots erlaubt. Jede Bewertung basiert auf dem Besuch eines Gastes in der Wohnung des Gastgebers. Die Bewertung erfolgt schriftlich, ist aber nicht mehr als 500 Wörter lang. Zusätzlich zu schriftlichen Bewertungen können Gäste eine Sternebewertung aus maximal fünf Sternen abgeben.

Bei der schriftlichen Bewertung sollten Sie möglichst ausführlich auf den Aufenthalt in der Unterkunft eingehen. Bewerten Sie sowohl die Unterkunft als auch das Verhalten des Gastgebers und verschweigen Sie Probleme nicht. Diese Angaben helfen Reisenden bei der Auswahl einer angemessenen Unterkunft. Ein Gastgeber muss mindestens drei Bewertungen erhalten, bevor sie angezeigt werden. Deshalb ist es also relativ wichtig, dass Sie jeden Aufenthalt bei einem Airbnb-Gastgeber bewerten.

Zwischenüberschrift

Wer eine Übernachtung bucht, zahlt den Preis an Airbnb. Außerdem bewerten sich Gast und Gastgeber gegenseitig, so dass es ein Kriterium für die Zuverlässigkeit der Angaben gibt. Um die Funktionen von Airbnb nutzen zu können, ist eine Registrierung zwingend erforderlich. Die Suche geschieht zunächst mit Hilfe von Stadt und eine Angabe der Reisedaten. Anschließend kann die Suche noch durch genauere Angaben zu der gesuchten Unterkunft eingegrenzt werden. So gibt es in vielen größeren Städten auch ganze Wohnungen oder sogar Häuser zu mieten. Üblicherweise gibt es zu jeder Übernachtungsmöglichkeit einige persönliche Hinweise vom Gastgeber, Zimmergröße und Preis sowie einige Fotos.

Als Zahlungsmittel gelten in Deutschland die meisten bekannten Kreditkarten wie American Express, Mastercard oder Visa sowie die Zahlung mit dem Dienstleister Paypal. Gäste müssen sofort nach Bestätigung der Buchung in Vorkasse bezahlen, bei längeren Aufenthalten wird monatlich abgebucht. Zusätzlich zu dem angezeigten Preis werden auch Gebühren und Umsatzsteuern eingezogen. Bei Fremdwährungen werden zusätzlich auch Preise in Euro angezeigt, die nach tagesaktuellem Kurs umgerechnet worden sind. Dabei werden 3% Umrechnungsgebühr fällig.

 width=

 

AndroidAirbnb – Screenshot Android

 

iPhoneAirbnb – Screenshot iPhone

Hinweis
Apps und Web-Apps werden laufend weiterentwickelt. Wenn wir ein Buch neu auflegen, in dem wir auf die hier vorgestellte App verweisen, wird überprüft, ob die App noch verfügbar ist und ob die Angaben im Blog-Beitrag noch stimmen. Dennoch kann es passieren, dass unsere Beschreibung nach der Überprüfung nicht mehr zu einer danach geänderten Version der App passt, oder dass die Entwickler die App sogar aus den App-Stores gestrichen haben. Darauf haben wir leider keinen Einfluss. Sobald wir davon Kenntnis haben, wird das im Blog aktualisiert.