Stress abbauen: Spruch der Woche

Ein Mangel an Selbstmitgefühl für dich selbst führt zu Stress – körperlich und seelisch.

Ohne Mitgefühl für uns selbst können wir nur schwer Mitgefühl für andere aufbringen. Mitfühlen: mit jemanden mitfühlen, jemanden mit Gefühl begegnen. Mangelt es an Mitgefühl für uns selbst, erzeugen wir uns Stress, der nicht sein muss. Immer unverwundbar nach außen, stets schnell wieder auf den Beinen und selbstverständlich alles mit einem Lächeln auf den Lippen. Das stresst.

Gefühle von Trauer, Verlust, Enttäuschung, Schmerz und Leid dürfen nicht unterdrückt werden. Wenn wir sie unterdrücken, stresst das nicht nur unsere Seele, sondern ebenso unseren Körper, schließlich ist er Ausdruck unserer Gefühle. Sich selbst mit Gefühl Zeit nehmen für das, was die Psyche gerade bedrückt, hilft dabei, Stress abzubauen und vor allem auch vorzubeugen. Denn stressbedingte Krankheiten wie Burnout oder Depressionen sind ein Hilferuf der Seele.

Es müsste im Grunde die Pflicht eines jeden sein, selbstmitfühlend gut für sich zu sorgen, um stressbedingte Krankheiten schon im Vorfelde zu verhindern.

Risse im Leben,
vernarbte Gefühle –
Stolz trägt der Baum seine Krone
auf dem mit Borke ummantelten Stamm.

 

Teile den Spruch, dann teilst du Achtsamkeit

Jede Woche findest du hier einen Spruch, der auf das Thema der Woche hindeutet. Er soll dich zum Nachdenken anregen und als kleine Alltagshilfe dienen. Ich freue mich, wenn du meinen Spruch auch mit anderen teilst! Interessantes zum Thema "Spruch der Woche" findest du hier

Über Achtsamkeit im allgemeinen, was das ist und wie es dir hilft, kannst du hier weiterlesen

Weitere Informationen zum Thema "Stress abbauen" findest du hier ...