Übungen & Impulse: Spruch der Woche

In der Übung der Stille erkennst du, wie viel leere Worte täglich um dich herumschwirren.

Wie viele Worthülsen schwirren uns täglich um die Ohren. Bla bla bla. Und ist es wirklich notwendig, miteinander zu reden, verstummen wir. Haben Angst, Schwächen zuzugeben oder erwarten von dem anderen, dass er auf uns zugeht, baden in unserem verletzten Stolz.

Oder wir treffen uns mit Freunden, reden den ganzen Abend über dieses und jenes, über TV-Serien, Urlaubsziele und gemeinsame Bekannte, doch was uns wirklich auf der Seele lastet, geht dabei unter. Smaltalk ist so selbstverständlich geworden, dass wir dabei oft vergessen, wie wichtig es ist, auch einmal gemeinsam zu schweigen. Gutes Schweigen, bei dem du nicht nach Themen suchst, um die Stille zu füllen. Ein Schweigen, das verbindet, ohne Worte, sondern durch das Spüren des anderen, durch das Teilen des jeweiligen Moments.

Die Praxis der Achtsamkeit beinhaltet viele Übungen und eine davon ist, in die Stille zu gehen. Wenn Schweigen Gold ist, bietet die Übung des Schweigens die Möglichkeit, eine stabile Basis zu schaffen, die dafür sorgt, dass wir vertrauensvoller werden und uns an die wesentlichen Themen wagen. Dass wir mehr in uns ruhen und angstfreier miteinander kommunizieren.

Ein Menü aus Worten
Vor uns aufgetischt.
Dazu trinken wir den Wein
Der Sprachlosigkeit.

Teile den Spruch, dann teilst du Achtsamkeit

Jede Woche findest du hier einen Spruch, der auf das Thema der Woche hindeutet. Er soll dich zum Nachdenken anregen und als kleine Alltagshilfe dienen. Ich freue mich, wenn du meinen Spruch auch mit anderen teilst! Interessantes zum Thema "Spruch der Woche" findest du hier
Über Achtsamkeit im allgemeinen, was das ist und wie es dir hilft, kannst du hier weiterlesen Weitere Informationen zum Thema "Übungen & Impulse" findest du hier ...